logo TIF
  home
programm abos preise ueber uns photos links  
   
 
 
 
 
 
 
 
 
     

Ein spannendes Stück zum Reformationsjahr

 
 
   

Martinus Luther – Anfang und Ende eines Mythos

Schauspiel von John von Düffel mit Live-Musik
theaterlust München

Donnerstag, 5. Oktober 2017 um 19.30 Uhr
EQUILIBRE, Freiburg

» Billett kaufen
Luther
 
   
 

In diesem modernen Stück wird Luther als Kämpfer dargestellt: kompromisslos, teils gar gnadenlos. Der junge Martinus ist zu sich selbst am härtesten, schwört seiner weltlichen Karriere ab, um sein Leben ganz Gott zu weihen. Ein Gewitter ist das Moment seiner Bekehrung, ein Donnerschlag wird es für die Welt. In Todesgefahr legt er das Gelübde ab, Mönch zu werden, dann Eintritt ins Augustinerkloster, Abkehr von der Welt und das Geständnis vor dem Vater. Der Sohn lehnt sich gegen den Vater auf, es kommt zu Martins erstem Bruch mit der Autorität. Doch das gehört zu seinem Weg. An dessen Gipfel steht der Bruch mit der höchsten Macht, dem Papst.
Der kleine Mönch - einst erdrückt von Selbstzweifeln - fordert die größte Macht der Welt heraus, zieht grundlegende Glaubenssätze in Frage, prangert Korruption und Bigotterie der päpstlichen Kurie an, wettert gegen den Ablass. Luther krempelt die Welt um - religiös wie politisch.
Doch hier ist Martins Weg nicht zu Ende. Der einst junge Revolutionär wird alt, krank und fett, verhärtet und verbittert nach all den Kämpfen seines Lebens. Exkommuniziert, politisch eher geduldet als erwünscht. Ein großer Reformator oder ein tragisch Gescheiterter? - Dies zu entscheiden, bleibt dem Zuschauer überlassen.

» Weitere Informationen zum Stück